Aktuelles

Eine-Welt-Rat hat entschieden

In seiner Sitzung zum Thema „emissionsarme Ernährung“ am Montag, 29.04.2024 hat unser Eine-Welt-Rat nun für die Anschaffung eines Gewächshauses für den Schulgarten gestimmt, das die Eigenproduktion an Obst und Gemüse deutlich steigern kann.

Vorab beraten ließen sich die Schüler und Schülerinnen aus 27 Nationen in ihrer Sitzung von Sozialarbeiter Peter Pantke, der die Naturgarten-AG an der Carl-Benz-Realschule leitet. Auch eine Landschaftsbauarchitektin hatte den jungen Naturliebhabern zuvor schon beratend zur Verfügung gestanden. Zahlreiche Rückfragen (Größe, Nutzung, Umweltverträglichkeit, Vermeidung von Pestizideinsatz, Pflege in den Schulferien, Verwendung der Ernte für das Rondell, Kosten) wurden von den jungen Ratsmitgliedern gestellt. Nach Verabschiedung des Experten und anschließender Diskussion entschied sich unser Eine Welt-Rat fast einstimmig für die Anschaffung eines Gewächshauses zum zusätzlichen Anbau neben den bereits vorhandenen Beetflächen. Geleitet wurde der Eine-Welt-Rat dabei wieder von den beiden Schülersprechern Margherita Fusco (Klasse 10b) und David Pomas (Klasse 10c). Unterstützt wird dieses besondere Schulgremium von Lehrerin Nadja Worzek (Deutsch, Biologie, Hauswirtschaft) und Lehrerin Leonie Baldeau (Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Politik, evang. Religionslehre).

Ausschlaggebend für die Idee eines Gewächshauses waren neben dem hohen Bedarf von Mensa und Schüler-Café im Rondell auch die herben Rückschläge, die die jungen Gärtner und Gärtnerinnen in letzter Zeit durch unsere tierischen Freunde erlitten, die die essbaren Pflanzen ebenfalls sehr lecker finden. Die Kostenübernahme ist bereits gesichert, so dass jetzt die Planungsgespräche mit der Stadt Düsseldorf als Schulträger geführt werden können.

Nähere Informationen zu unserem Eine-Welt-Rat findet man >>> hier.

Blick in unseren Eine-Welt-Rat